Werner Weimar-Mazur

 

LEVURE 12 PHOTO Weimar-Mazur_Foto

 

(Deutschland)

 

 

 

troja

 

über die gefalteten dächer

wirft der krieg girlanden

ayhan schläft seit tagen

ziehen schillerfalter ins gebirge

liegen tarnnetze über karawansereien

und in den ebenen flugabwehrraketen

ayhan geht im traum

nackt zwischen soldaten

schläft der halbmond

hören die schmetterlinge

flüsternde stimmen in den bergen

 

drängen truppen

von allen seiten gegen die stadt

auch vom meer

täuschen weiße segel frieden vor

ayhan rudert ihnen entgegen

in simulationen

fällt soldaten das töten leicht

im häuserkampf richten sich die gefalteten dächer

noch einmal auf

später werden die dichter des landes

die schönheit der berge besingen

doch die schillerfalter kehren nicht zurück

 

 

 

Paris

 

18ter november deine haut

bereitet sich auf den winter vor

und sucht berührung

gestern wurden fußballländerspiele freundschaftsspiele abgesagt

letzte woche sprachen dichter über sprache

eichelhäher

tausendgüldenkraut

giersch

beobachtest du eine gruppe kinder beim schulgang

in einer pfütze spiegelt sich der schneehimmel

wir atmen neonlicht

ich beobachte deine schulterblätter

und meine hand legt sich auf deine halb entblößte brust

die stadt der liebe schließt ihre tore

 

 

 

zeugenberg

 

Dau Missgeburt!

Die einschaltquoten des internets lassen heute zu wünschen übrig

wir bewegen uns in verschiedenen wohneinheiten und sozialen netzwerken

ein freund hat dich eingeladen sein leben mit gefällt mir zu markieren

am abend ziehen die hautflügler ins gegenlicht und warten auf die nacht

in der osmose der erinnerung wanderst du in kindheit

eine lange reihe, oh wie schön

der erste muss nach hinten gehn

engelchen flieg

und ich flog und war immer der erste

in den schwarzweißen fernsehbildern liegt der Ché aufgebahrt

offiziere prüfen den leichnam

ein einfacher soldat mit gewehr und bauern bezeugen den tod

B-52 bomber legen napalmteppiche über den Hô Chi Minh pfad

und in Lengede holen sie einen bergmann nach dem anderen

in einer metallhülse durch ein bohrloch nach oben

beweismittel für kindheit

mutter kocht spaghetti vater verlässt das haus

wie konnten wir das vergessen haben und ein sommermärchen träumen

es gibt kein kollektives gedächtnis für den holocaust

nur eines für den gewinn oder verlust einer fußballweltmeisterschaft.

 

 

 
adelante

 

auf einem marktplatz im süden

schweben stimmen ein wie tauben

sitzen leute in den cafés

und lesen gedichte

hinter der säule des brunnens

singt einer arbeiterlieder

 

der zeiger der kirchturmuhr

bleibt stehen

auf der stunde des kampfes

ziehen worte durch die nacht

von straße zu straße

mit jungen und mädchen

 

mit den rufen des meeres

kehren möwen zurück

und barken mit toten darin

 

 

 

kernschmelze (ich verlasse völlig)

 

in die umlaufbahnen von stimmen die monde

 

kunst stoff teilchen

elementar

teilchen

kreuz wort rätsel

silben

rätsel

wenn aber einmal die sprache

 

versagt

 

in die umlaufbahnen von stimmen die monde

 

deine haut ist so glatt

 

wir spielen tod und weben

licht ins leichentuch

unsere körper bewegen sich

in die umlaufbahnen von gedichten

falterstaub sammeln

 

falterstaub

 

sammeln

 

spinnennetzhaut

die linienführung deiner gedanken bildet schnittmusterbögen

muster bögen auf papier

cut

 

deine hände sind so rauh

wie grenzen auf landkarten lebenslinien zeichnen

sich risse

tiefe

loten wir aus

 

 

 

 

 

 

 

 

____________________________________________

 

Kurzvita – Bio-/ Bibliographische Angaben:

 

Werner Weimar-Mazur, geboren 1955 in Weimar; aufgewachsen in Karlsruhe; Studium der Geologie; arbeitet als beratender Ingenieurgeologe; lebt seit 1992 im Raum Freiburg im Breisgau; schreibt Gedichte und Prosa (Belletristik); verschiedene Preise; zwei Lyrikbände veröffentlicht, zuletzt 2012 „hautsterben“ in der Edition Art Science, Wien und St. Wolfgang; zahlreiche Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften und Anthologien, unter anderem in erostepost, Ostragehege, Federwelt, Dichtungsring, Krautgarten, 500Gramm, Inskriptionen, Dulzinea, Gedichtekarussell, Wort_Zone; derzeit Arbeit an einem Roman und am dritten Lyrikband; Mitglied im Literaturforum Südwest e.V., Freiburg im Breisgau (Literaturbüro Freiburg), in der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V., Weimar, und in keinVerlag e.V., Erlangen

 

web: http://www.werner-mazur.de

Articles similaires

Tags

Partager