Şerban Foarţă

 

Foto: Costi Duma

 

(Rumänien)

 

 

 

POT-POURRI

 

Diese kleinen humorvollen Gedichte wurden auf

Deutsch verfasst; die rumänische Version (die

ungefähr lautet) wurde im Nachhinein

geschrieben.

 

 

  1. Mit/Cu voi
  2. Auch ich philosophiere/Şi eu filosofez
  3. Freudvoll/”Oda bucuriei”
  4. Katharinka/Flaşnetă
  5. Hic jacet/Hic jacet

 

 

1. Die Mutter war halbdeutsch, ich bin ein Viertel,

aber ich finde nicht den Reim auf i:rtel;

ich weiß nicht, wie meine Großeltern sprachen, –

im Deutschen, nun, vermische ich die schwachen

und starken Beugungen: ich weiss! Ich weiss

nicht wenigstens ein Homonym für „weiss“.

Aber nun kann ich, sehnsuchtsvoll am Fenster,

Einhörner, Nixen, Goldfische, Gespenster,

allabendlich, auf unsern Strassen sehen

und ihnen sagen: „Warten Sie, wir gehen

mit!“

 

2. Ich sah die Sachen leiden an der Einmaligkeit

z. B.: Gläser Glaser Glasbläser Teller Tassen

und andre – deren Scherben wir können nur verlassen

undankbar gegen ihr Sein zur Zerbrechlichkeit.

 

Ich sah die Sachen leiden an der Vergänglichkeit

z. B.: Angesichte Tischkarten Sechsuhrgassen

und andre – deren Farbe und Anmut wir vergaßen

und deren Preis besteht nur aus Einmaligkeit.

 

3. Mädchenfreund ist Freud,

er ist freudvoll immer;

rosig, wenn man Freud

liest, sind alle Zimmer.

 

Mädchenschwärmerei!

Jeder Backfisch liest

seine Schweinerei

die sehr freudvoll ist.

 

Katja von Russland (und Anhalt-Zerbst) gewidmet

 

4. O meine Fürstinnen von Anhalt-Zerbst,

was wir erwarten, ist der Herbst, – der Herbst

der fahl und ranzig ist. Jetzt, in die Beine

der Schreck fährt wieder und bleibt dort. O meine

Damen und Heringe, ‘s ist Nacht und kalt

wie in dem Behringmeer, und wir sind alt.

Der Schreck, o meine Fürstin, ohne reine

Vernunft, fährt nun in deine beiden Beine.

Aber trotz alldem, halten sie am Zerbst,

meine Prinzessinnen von Anhalt-Herbst!

 

5.

HIER LIEGT EIN  LUMP

UND  LANGSAM WEICHT

ER WAR SO LEICHT

UND IST NUN PLUMP:

EIN VOLLER  BAUCH!

ABER GEDULD

DURCH IHRE SCHULD

WEICHEST DU AUCH

 

 

 

 

 

 

 

 

____________________________________________

 

BIO

 
NameFOARŢĂ

Vorname:  ŞERBAN

Geb.: 8 juli 1942, Turnu Severin, Rumänien

1960 – 1965: Temeswarer Universität, Fakultät für Literatur

1978 – Doktorat

1990 – 1991: Direktor der Temeswarer Staatstheater

ab 1992 Universitätsprofesor – Temeswarer Universität

 

Etwa 80 Bücher, zw. 1976-2017 (Gedichte, Essayistik, Übersetzungen)

Einige wichtige Preise für Literatur

Hobby: Klavierspielen, Mahlerei (3 persönliche Ausstellungen)

Wohnort: Timisoara/Temeswar, Rumänien

 

Articles similaires

Tags

Partager