Liane Birnberg

 

image002       Atelierfoto

 

(Deutschland)

 

 

 

weder gedanken noch keine

 

Papierarbeiten von Liane Birnberg

 

Einmal sah ich einen Jungen mit Sand spielen. Er ließ ihn rieseln zwischen  seinen Fingern. Es wurde ein Häufchen Sand, eine Burg oder ein Vogelnest? Etwas war entstanden  in umgekehrten Weise wie Kunst entsteht. Form entstand ohne bestimmte Absicht. Bei meinen Arbeiten gehört das Tun, das Wiederholen und sich jeweils schrittweise von der vorigen Arbeit Entfernen zu den wichtigsten Etappen. Ein Weg wie ein Pendel, das immer andere Schwingungen annimmt. Einige Bilder haben als Basis unregelmäßige Strukturen, die durch Druck, Abreibung und Feuchtigkeit zunächst die Beschaffenheit des Papiers ändern, dann Form und Farbe entstehen lassen. Beides lässt sich nicht genauer beschreiben, keine Regelmäßigkeiten, Farben wie verschlungen ineinander, manchmal sind es strahlenartige Farbfelder, die durch die Abreibung entstanden sind und nicht ganz gezielt Formen umsäumen. Die endgültige, in der Zeichnung erreichte Form ist für mich wie etwa eine Faust, deren Öffnung  zur Handfläche ich nicht vorantreiben kann; die Form wächst wie eine Wabe und hört auf zu wachsen in dem Augenblick, wo die ausgebreitete Energie in ihr aufgefangen bleibt.

 

image003       Perforationen    because wings are made to fly

 

 

 

image005

 

 

 

image007

 

 

 

image009

 

 

 

image011

 

 

 

image013

 

 

 

image015

 

 

 

image017

 

 

 

image019       Fotografie  drehbuch  

 

 

 

image021

 

 

 

image023

 

 

 

image025

 

 

 

image027

 

 

 

image029

 

Liane Birnberg   Lebenslauf   Performance  Stipendien  Publikationen

 

1948 in Bukarest geboren . 1967-1972 Hochschule für Musik Bukarest . 1967-78 freiberufliche Tätigkeit als Popmusikerin, (Leader der ersten Frauenpopband Europas) Sängerin, Schauspielerin, Komponistin für Filmmusik . 1977 Aufenthalt und Konzerte in Israel . 1978 Auswanderung in der BRD  Musiklehrerin in Köln . 1981 Aufenthalt in Lagos, Nigeria . 1982-1988 Aufenthalt in Atlanta, USA: Kurse an der College of Art Atlanta, USA . 1986-1988 Mitglied der Künstlergruppe Ariel . Ab 1989 in Berlin  Mitglied des BBK Berlin . AIAP Association International des Arts Plastique .

 

1974 Concert din muzica de Bach Darstellerin und  Musik zum Film Bukarest, Rumänien . 1975 Lapona Enigel Essayfilm Bukarest, Rumänien . 1987 Legends mit Lee Heuerman, Goethe Institute, Atlanta, USA . 1995 -96 Cello extrem, Cello Continu, Nah und weit mit Andreas Weller (Cello, Ellekronik) verschiedene Galerien, Berlin . 1998 Fin für Stimme Tonband Klangbrücke und Flöte mit Stephanie Wolff, Centrum Judaicum, Berlin . 2000 Parfume as old as sleep für Stimme, Flöte, Bassflöte und Kinderglockenspiel mit Stephanie Wolff und Monika Ritter von Hattingberg, Literaturhaus, Berlin .

 

1992 Akkumulierte Musik und Malerei Senat für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin .1993 Works, Tula Arts Foundation Atlanta, USA .2000 Und unsere Gesichter vergänglich wie Fotos  Senat für Wissenschaft und Kultur und Literaturhaus, Berlin . 2001 Werkstipendium Solothurn, Schweiz . 2002 Werkstipendium Krems, Österreich .

2004 Valparaico Foundation Mojacar, Spanien . 2006  Stichting Atelierbeheer Slak Arnheim, Niederlande . 2011 Forstering Art Practice (Wettbewerb), Venedig, Italien .

2013 Impermamnence, Senat für Kultur und Forschung Berlin .

 

2005 Theaterstücke mit Harold Pinter (Nobelpreis für Literatur) , bei Coron/Kindlerverlag, Berlin  2006 . Words from a foreign language mit John Berger, Edition Clandestin, Biel, Schweiz . 2011 Because wings are made to fly mit John Berger, Edition Clandestin, Biel, Scnweiz .

 

image031       Venus Girls Group 1968

 

 

Articles similaires

Tags

Partager