Brief an die Leser

 

 

 

 

Liebe Freunde,

 

Nachdem wir das Vertrauen und die Bewunderung unserer Mitarbeiter gewonnen haben, haben wir uns vorgenommen, diese Webseite mit Hilfe der beiden Webdesigner (Frédéric Kemph und Frédéric Michel) noch etwas ambitionierter zu gestalten. Diese neue Ausgabe ist reichhaltiger, dynamischer und damit nutzerfreundlicher als je zuvor. Versetzen Sie sich mitten in die Welt der Inspiration unserer 160 Künstler. Die Neuerungen lassen uns nicht gleichgültig, sie bewegen uns und wir wollen Sie daran teilhaben lassen.

Hier also, was uns am meisten bei der Konzeption der Levure littéraire n° 9 gefallen hat:

 

Leah Maines, unsere Redakteurin für die Vereinigten Staaten, schlug vor, das Projekt Levure littéraire am 6. September im „Haus der Dichter“ in New York vorzustellen. Leah Maines schaffte es, einige Hollywood-Schauspieler (Melora Walters, Helene Cardona, Phil Adams) für die Levure zu begeistern, Schauspieler, die sich besonders für die Welt des Buches interessieren und die sich an unserer Seite für die Stärkung der Kultur einsetzen, besonders dort, wo ihr die Mittel fehlen…

Die Levure bedankt sich auch bei Lucille Lang Day, Poetin und Verlegerin, für die Unterstützung dieser Ausgabe in ihrem eigenen Verlag. Ein riesiges Dankeschön an den Performance-Künstler Ron Whitehead, einem der Lieblingsdichter der Amerikaner, Kulturbotschafter mehrerer Länder, der uns regelmäßig schreibt und über seine internationalen Tourneen informiert.

Wir sind beeindruckt von der Freundschaft und Großzügigkeit – ohne jeglichen Snobismus – die uns die amerikanischen Schriftsteller und Künstler in dieser Arbeit entgegenbringen! Eine wahre Lektion in Offenheit gegenüber dem internationalen kulturellen Leben… und wunderbare Projekte, die von hier ihren Anfang nehmen.

Neben der Begeisterung der Amerikaner, erfreuten wir uns an der direkten und offenen Art der deutschen Autoren. Sie kontaktierten uns meistens auf Empfehlung von Carmen-Francesca Banciu, Jörg Becken, Hans Schiler et Tim Mücke, Schriftsteller und Verleger in Berlin. Ich möchte vor allem großen Dank an die unermüdliche Carmen-Francesca Banciu aussprechen, die stellvertretende Direktorin der Levure, für alle ihre redaktionelle Arbeit. Mit großem Einsatz hat sie die Levure unter den Journalisten und Kulturpolitikern Berlins (Presse, Radio und Institutionen) bekannt gemacht.

 

In dieser 9. Ausgabe der Levure, stellen wir unter anderem die von unserer Redakteurin und bekannten chinesischen Dichterin Zhao Si vorgeschlagenen Künstler vor. Unsere künstlerische Direktorin aus Kanada, Roxanne Brousseau Felio, stellt uns wiederum junge und originelle Bildhauer vor.

Für seine Ratschläge und Empfehlungen danken wir Michel Bénard, Dichter und Künstler in der Region Paris, Kunstkritiker und Redakteur der Levure.

Eine weitere schöne Überraschung ist die Aufnahme der Schriftstellerin und Journalistin Felicia Mihali in unser Redaktionkomitée. Sie wurde in Rumänien geboren, und kann mittlerweile auf eine ausgezeichnete berufliche Laufbahn in Montréal (Kanada) stolz sein. Um die Rubrik der Psychologen, Psychiater und Psychoanalytiker zu vertreten, haben wir als Redakteurin Simone Molina ausgewählt.

Vielen Dank an Howard Scott (Montréal) für seine Arbeit als Übersetzer.

Auf die gleiche Weise geht unser Dank an den Psychiater Rolande Scharf für seine PSY-Geschichten.

Unser aufrichtiger Dank an alle unsere Mitarbeiter und Leser. Es ist immer eine Freude, mit so wunderbaren Menschen zu arbeiten!

 

 

 

Levure littéraire heißt Sie Herzlich Willkommen!

 

 

RD + LL