Brief an die Leser

 

 

 

 

 

 

Liebe Freunde,

 

Wir sind stolz darauf, Ihnen die 10. Ausgabe der Levure littéraire vorzustellen. Am Ball zu bleiben ist für uns eine immer größere Herausforderung geworden. Denn während unsere Leserschaft wächst und inzwischen aus 174 Ländern kommt, während sich die Zahl der Beiträge vermehrt, wachsen gleichzeitig auch die Kosten für die Erstellung des E-Magazins und für die Archivierung der früheren Ausgaben.

 

Trotz alledem, wir haben es auch diesmal geschafft. Und das mit Eurer Hilfe. Wir bedanken uns herzlich dafür und hoffen, dass Ihr auch in Zukunft unsere Arbeit weiter schätzen und unterstützen werdet.

 

Wir wollen Sie teilhaben lassen an dem, was uns am meisten bei der Arbeit an der Levure littéraire n° 10 gefallen hat:

 

Die Levure bedankt sich bei Lucille Lang Day, Poetin und Verlegerin, für die Unterstützung dieser Ausgabe in ihrem eigenen Verlag. Ein riesiges Dankeschön an den Performance-Künstler Ron Whitehead, einem der Lieblingsdichter der Amerikaner, Kulturbotschafter mehrerer Länder, der uns regelmäßig schreibt und über seine internationalen Tourneen informiert.

 

Wir sind beeindruckt von der Freundschaft und Großzügigkeit, die uns die amerikanischen Schriftsteller und Künstler entgegenbringen! Eine wahre Lektion in Offenheit gegenüber dem internationalen kulturellen Leben…

 

Ein besonderer Dank an die Poetin und Schauspielerin Hélène Cardona, die uns Autoren und Künstler aus den USA und allen Teilen der Welt empfohlen hat.

 

Wir erfreuten uns ebenso an der direkten und offenen Art der deutschen Autoren. Sie kontaktierten uns meistens auf Empfehlung der deutschen Schriftstellerinnen Carmen-Francesca Banciu und Eva-Maria Berg.

 

Ich möchte vor allem großen Dank an die unermüdliche Carmen-Francesca Banciu, stellvertretende Direktorin der Levure, für ihre redaktionelle Arbeit aussprechen. Mit großem Einsatz hat sie die Levure unter den deutschen Journalisten und Kulturpolitikern (Presse, Radio und Institutionen) bekannter gemacht.

 

In dieser 10. Ausgabe der Levure, stellen wir unter anderem die von unserer indischen Redakteurin Kalpna Singh-Chitnis, sowie unserer Redakteurin und bekannten chinesischen Dichterin Zhao Si, vorgeschlagenen Künstler vor. Junge und originelle Bildhauer lernen wir dank unserer künstlerischen Direktorin aus Kanada, Roxanne Brousseau Felio, und dank Constatin Severin, unserem rumänischen Redakteur, kennen.

 

Für seine Ratschläge und Empfehlungen danken wir Michel Bénard, Dichter und Künstler in der Region Paris, Kunstkritiker und Redakteur der Levure.

 

Eine weitere schöne Überraschung ist die Aufnahme der Schriftstellerin und Journalistin Felicia Mihali in unser Redaktionkomitée. Sie wurde in Rumänien geboren, und kann mittlerweile auf eine ausgezeichnete berufliche Laufbahn in Montreal (Kanada) stolz sein.

 

In dieser 10. Ausgabe kündigen wir unseren Autoren und Lesern die Möglichkeit an, für den jährlichen Preis der Levure littéraire zu kandidieren.

 

Vielen Dank an Dagmar Hess (Dresden) für die Unterstützung, an Howard Scott (Montreal) und Elena Mancini (New York) für ihre Arbeit als Übersetzer.

 

An dieser Stelle sei auch den bildenden Künstlerinnen Suzana Fantanariu et Atena Elena Simionescu (Rumänien) für ihre großzügigen künstlerischen Spenden.

 

Auch den Webdesignern Frédéric Kemph und Frédéric Michel sei herzlich gedankt.

 

 

Es ist immer eine Freude, mit so wunderbaren Menschen zu arbeiten!

Unser aufrichtiger Dank an alle unsere Mitarbeiter und Leser!

Tauchen Sie ein in die Welt der über 200 Künstler!

 

Levure littéraire heißt Sie Herzlich Willkommen!

 

 

RD + CFB + LL

 

 

 

Articles similaires

Tags

Partager